So war’s beim zweiten #TwitterKocht

Zum zweiten Mal hatten wir am vergangenen ersten Adventssonntag zu #TwitterKocht Abend eingeladen! 

Ganz gespannt, was denn dieses Mal auf dem Speiseplan steht, wollten viele nicht bis um 19.00 Uhr abwarten.

Christina nahm es mit Humor – aber ganz so schlimm kann es nicht gewesen sein…

Denn als es dann losging, kannte die Koch-Begeisterung keine Grenzen mehr:

Im Gegenteil: #TwitterKocht sorgte sogar für wundervolle Momente!

Nicht nur dem Herz, sondern auch der Nase wurde dabei einiges geboten: Insbesondere als in der Pfanne die jeweils ausgewählten Pilze und Frühlingszwiebeln mit dem Thymian- und Rosmarinzweigen vermischt wurden, entwickelte sich ein grandioser Duft.

Als der Nudelgratin dann im Backofen brutzelte, beschäftigten wir uns in der Zwischenzeit mit der Tischdeko – mit unterschiedlichen Ergebnissen:

Und zum Schluß hatten wir uns dann alle noch einen leckeren Nachtisch verdient.

Als Fazit bleibt nur festzuhalten, dass es allen wieder sehr viel Spaß bereitet hat! Wir freuen uns nun ebenfalls schon sehr auf die baldige Fortsetzung mit euch!

Für alle, die das Rezept noch einmal ganz in „Ruhe“ nachkochen möchten, haben wir es noch einmal schwarz auf weiß:

Zubereitung:

1. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Käse in Würfel schneiden. Für die Bechamelsauce Butter erhitzen, mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Milch angießen, zügig glatt rühren und aufkochen lassen. Die Hälfte des Käses mit Crème fraîche unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

2. Pilze ggf. waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Öl erhitzen, Pilze und Kräuterzweige dazugeben und anbraten. Frühlingszwiebeln untermischen, salzen und pfeffern.

3. Nudeln, Pilze und Sauce vermischen, in eine Gratinform füllen, restlichen Käse überstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) ca. 30 Minuten goldbraun backen. Gratin nach Wunsch mit Kräutern garniert servieren.

 

Treuschs_Nudelgratin

Hierzu benötigt ihr für vier Portionen nur folgende Zutaten:

  • 320 Maccaroni von 3 GLOCKEN GENUSS PUR
  • Salz
  • 150 g Odenwälder Schnittkäse
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 1 EL Crème fraîche
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Muskat (gemahlen)
  • 600 g Waldpilze (z.B. Pfifferlinge, Steinpilze, Maronen, Birkenpilze, Wiesenchampignons)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 El Rapsöl
  • je 1 Thymian- und Rosmarinzweig

Solltet ihr mal in der Nähe des Odenwaldes sein, hätten wir gleich zwei lohnenswerte Tipps für euch: Den Odenwälder Käse gibt es nämlich vor Ort zum Beispiel von der Molkerei Hüttenthal (Nibelungenkäse und Rodensteiner), von der Hofkäserei am Schloberg in Beerfelden-Gammelsbach (Schloßbergkäse) und in Groß-Umstadt auf dem Warthof. Zudem könntet ihr dann ebenfalls einmal Armin Treusch besuchen, der für dieses leckere Rezept verantwortlich ist.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und anschließend einen guten Appetit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.